Wenn das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) verbreitet, dass das Bauen mit Holz für den Freistaat zum „Regelfall“ wird, dann müsste der Holzanteil zumindest bei allen (Hoch-)Bauprojekten 50 Prozent und mehr betragen. Schön wärs! Vor allem für das Klima, denn Holz ist ein CO2-Speicher und hat die beste Klimabilanz von allen Baustoffen. Die Antwort auf meine Anfrage zum Plenum vom 12.10.2022 nach der tatsächlichen Holzquote bei den Bauvorhaben des Freistaats kam aber frecherweise nicht vom StMELF, sondern vom Bauministerium! Und das weicht komplett aus. Warum nur??? 😉