Die Welt ist eine neue. Seit nunmehr 14 Tagen sind wir Zeugen von Wladimir Putins Angriff auf die Ukraine, ein freies Land, in dem Menschen nach ihren Werten und nach demokratischen Grundsätzen leben möchten. Wir alle sind tief betroffen von den Nachrichten und Bildern, die uns tagtäglich erreichen. Politische Konsequenzen sind bereits gezogen, weitere werden folgen. Den Millionen Menschen in der Ukraine und jenen, die gezwungen wurden, ihre Heimat überhastet zu verlassen, weil sie sich ihres Lebens nicht mehr sicher sein können, ihnen muss nun unsere Aufmerksamkeit und Unterstützung gelten.

Wenn Sie das Bedürfnis haben zu helfen, mit Sach- oder Geldspenden, mit Ihrer Zeit oder Wohnraum, den Sie zur Verfügung stellen möchten, finden Sie hier nützliche Hinweise für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Auf der Homepage des Landratsamts sind wichtige Informationen für Sie zusammengefasst: https://www.lra-toelz.de/ukrainehilfe

Über folgende Mail-Adresse können Sie Angebote über möglichen Wohnraum abgeben, den Sie zur Verfügung stellen könnten. Eine E-Mail mit Angaben über die Zimmeranzahl, die entsprechende Adresse und Ihre Kontaktdaten senden Sie an: ukrainehilfe@lra-toelz.de

Spenden können Sie an die Caritas (https://www.caritas-nah-am-naechsten.de/region-bad-toelz-wolfratshausen) oder das Bayerische Rote Kreuz (http://www.teambayern.info/). Ob Sach- oder Geldspenden in der akuten Lage sinnvoller sind, erfahren Sie auf den jeweiligen Homepages.  

Auch die Osteuropahilfe der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Starnberg und München ist eine gute Anlaufstelle, um zu helfen: https://www.osteuropa-hilfe.de/

In verschiedenen Städten und Gemeinden setzen sich Helferkreise oder die Kommune selbst für die Menschen in der Ukraine sowie die Geflüchteten, die bei uns ankommen, ein. Dazu die Internetadressen der Städte und Kommunen oder der Helferkreis aufrufen. Auch über Facebook können Sie auf dem Laufenden bleiben, beispielweise über „Tölz hilft“ https://www.facebook.com/ToelzHilft

Hinweis: Momentan sind viele Organisationen mit Sachspenden versorgt; besondere Artikel wie Babynahrung, Medikamente, usw. sind aktuell stattdessen besonders nachgefragt. Bitte informieren Sie sich über die einzelnen Organisationen, welche Art der Unterstützung aktuell Sinn macht.

Vielen Dank an alle, die die Menschen in der Ukraine und die Menschen, die aus der Ukraine zu uns kommen, unterstützen.
#westandtogether #westandwithukraine