Bodenschonende Waldarbeit mit Rückepferden. (Foto: pixybay)

Die Interessengemeinschaft Zugpferde e.V. stellt auf ihrer Webseite eine deutschlandweite Datenbank mit Daten sämtlicher Betriebe für forstliche Dienstleistungen mit Arbeitspferden neu zur Verfügung. Auch sechs Anbieter aus Bayern sind aufgeführt.

Im Vorwort zur Liste heißt es:
„Das Vorrücken mit Pferden kann in viele Holzernteverfahren integriert werden und bedeutet einen wesentlichen Beitrag zu Schonung und Erhaltung des Bodens, der wichtigsten Ressource in Forstwirtschaft und Landbau. Nur auf gesunden Böden können langfristig gesunde und ertragreiche Wälder gedeihen. Die vielfältigen Wohlfahrtswirkungen funktionierender Wälder können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden!“

Ich meine: Dem ist nichts hinzuzufügen!