Am 21. März ist “Internationaler Tag des Waldes”. Der Wald braucht unsere Unterstützung. Heute mehr als noch vor 50 Jahren. Dabei ist der “Tag des Waldes” schon damals, 1971, ins Leben gerufen worden, um auf die globale Waldvernichtung hinzuweisen.

Wir haben Erfolge erzielt. Wir konnten das Waldsterben in den 1980er Jahren stoppen. Doch bis heute sind weltweit Wälder bedroht, ob in den Tropen oder ganz nah bei uns in Bayern. Die grüne Lunge der Erde schwindet, muss Platz machen für Soja oder Palmölplantagen, ist Hauptgeschädigte einer verfehlten Klimapolitik.

Wir müssen jetzt alles für den Erhalt unserer Wälder tun. Sie sind lebenswichtig für uns alle.