Herzliche Einladung zur Vernissage!

„Grün kaputt – Landschaft und Gärten der Deutschen“ – Die legendäre Ausstellung von Dieter Wieland, Peter M. Bode und Rüdiger Disko ist in Ausschnitten ab Samstag, 12. Oktober, im Gartenpavillon des Klosters Beuerberg erneut zu sehen.

Zusammen mit Martin Geilhufe vom BUND Naturschutz und Christoph Kürzeder, Direktor des Diözesanmuseums Freising, ist es mir gelungen, Teile der Ausstellung aus dem Jahr 1983 wieder zu beleben. Die Vernissage findet statt am Samstag, 12. Oktober, um 11 Uhr. Sie alle sind herzlich dazu eingeladen!

Als Ehrengast dürfen wir Dieter Wieland, Dokumentarfilmer, Autor und Mitherausgeber von „Grün kaputt – Landschaft und Gärten der Deutschen“ begrüßen. Wieland: „Die Ausstellung ist leider so aktuell wie damals. Oder wie noch nie. Ich bin bestürzt, wenn ich sehe, was wir damals schon gesagt, zum großen Teil aber leider in den Wind gesprochen haben. Ich bin betroffen, dass sich in 40 Jahren nichts geändert hat.“ Noch immer würden in der Umweltpolitik Kompromisse gemacht, wo es keine Kompromisse mehr geben dürfe, sagt Wieland. Ich kann ihm da nur zustimmen.

Die Ausstellung ist bis 24. Oktober 2019 zu den gewohnten Öffnungszeiten des Klosters zu sehen.