MdL Hans Urban diskutiert mit der Grünen Jugend München bei ihrer Frühjahrswerkstatt in Königsdorf

Königsdorf – Ein regelmäßiger Austausch mit der Jugend ist Hans Urban, Abgeordneter der Grünen im Landtag, wichtig. Aus diesem Grund besuchte der Biobauer aus Eurasburg am vergangenen Samstag, 2. März, zusammen mit seinem Fraktionskollegen und europapolitischem Sprecher Florian Siekmann sowie dem Sprecher der Grünen Jugend Bad Tölz-Wolfratshausen, Jakob Koch, die Grüne Jugend München auf ihrer Frühjahrswerkstatt in Königsdorf. Im Hochlandlager tagten die Jugendlichen ein Wochenende unter dem Motto „Change Europe“. Unter anderem standen ein Workshop zum Thema „Austeritätspolitik und Perspektiven der Solidarität für Europa“ und die Vorstellung der Europakampagne der Grünen Jugend auf dem Programm.

Mit den beiden Landtagsabgeordneten diskutierte der Parteinachwuchs aus München um Sprecherin Johanna Fehrle über die Zukunft Europas und darüber, wie der Europawahlkampf besonders für junge Leute attraktiv gestaltet werden könne. Auch über in ihren Augen notwendige Veränderungen in der EU tauschten sich die 28 Jugendlichen mit Urban und Siekmann aus. Unter anderem sammelten sie Ideen, wie ein solidarisches Europa aussehen müsse, wie ein Europa, das gegen die Klimakatastrophe, soziale Ungleichheit und gegen den zunehmenden Rechtsruck zu kämpfen hat.

Urban sagte nach seinem Besuch der Frühjahrswerkstatt: „Es ist immer wieder spannend die Ideen und Vorstellungen einer guten Zukunft der nächsten Generation kennen zu lernen und zu sehen, mit welchem Engagement sie dafür eintritt. Da kann sich jeder Erwachsene eine Scheibe davon abschneiden. Und es zeigt auch: Wir müssen jetzt aktiv werden, um unseren Kindern eine lebenswerte Welt zu hinterlassen.“